Das solltest Du über die Zeitenwende wissen:

Immer mehr Menschen erinnern sich, dass sie mehr sind als nur ihr physischer Körper. Sie erkennen, dass sie Körper, Geist und Seele sind. Meistens beschäftigen wir uns nur mit unseren Körpern und seinen Symptomen. Geist und Seele, die uns die Ursachen für Symptome zeigen können, werden oft vernachlässigt.

Nun, was bedeuten Zeitenwende und Aufstieg (Ascension)? Aufstieg bedeutet, dass sich die Schwingungsfrequenz der Erde erhöht und somit auch die Schwingungsfrequenz der Menschen. Uns wird bewusst, dass wir unsterbliche Seelen sind, die vorübergehend einen menschlichen Körper bewohnen. Unser Bewusstsein verändert sich und wir beginnen unsere Schwingung zu erhöhen. Wir erkennen, dass alles mit allem verbunden ist. Anstelle von Schuld, Angst, Zorn, Wut oder Trauer zu fühlen, beginnen wir uns in eine neutrale Haltung zu begeben. Wir entwickeln immer mehr Verständnis für Liebe und erkennen, dass alles was wir erleben eine Reflektion dessen ist, was wir glauben.

Es gibt das kollektive Bewusstsein und wir wählen aufgrund unserer Gedanken die kollektiven Zeitlinien gemeinsam. Oft sind es gar nicht unsere Gedanken, die wir denken sondern wir übernehmen Informationen aus dem kolletkiven Bewusstsein. Diese Zusammenhänge werden uns bewusst. Wir erkennen, dass wir unsterbliche Wesen sind und hier auf Erden eine zeitlich begrenzte, menschliche Erfahrung machen.

Zur Zeit erwachen auf der Erde mehr Menschen als jemals zuvor. Es gibt viele Bücher über den Erwachensprozess und seit Jahrzehnten beschäftigen sich viele Menschen mit der Veränderung der Erde und der Bewusstseinsveränderung der Menschheit in dieser Zeitenwende, die 1987 begonnen hat. Therapeuten haben Menschen in Hypnosezuständen oder Rückführungen befragt, warum sie sich für eine Inkarnation in dieser Zeit entschieden haben. Die Antworten waren sehr ähnlich, nämlich diese Zeit jetzt ist die intensivste Zeit für Seelenwachstum und Schwingungserhöhung, die es je in der Geschichte der Erde für die ganze Menschheit gab. Und zwar weil die Menschheit diesen Sprung in der Veränderung des menschlichen Bewusstseins gemeinsam macht.

Es hat auch in der Vergangenheit immer wieder Schwingungserhöhungen gegeben, diese konnten jedoch nur von Menschengruppen oder einzelnen Menschen genutzt werden, die bereits ein bestimmtes Bewusstsein erreicht hatten, wie z.B. für die Maya oder die Hopi. Wie auch immer, die Möglichkeit, die uns jetzt zur Verfügung steht (die kosmischen Einstrahlungen und die kontinuierliche Schwingungserhöhung) ist, dass jeder einzelne Mensch auf dem Planeten diesen Bewusstseinssprung machen kann. Man kann sich das so vorstellen, dass sich die Schwingung durch die kosmischen Lichteinstrahlungen immer mehr erhöht und dass die 3. Dimension, die 4. Dimension und die 5. Dimension parallel existieren und Menschen, die zur Zeit auf dem Planeten inkarniert sind, diese verschiedenen Dimensionen repräsentieren. Wir gehen von der 3. Dimension, der Dimension der Dualität in die 5. Dimension, die Dimension des Einheitsbewusstseins und der bedingungslosen Liebe. Dies geschieht einfach, indem sich die Schwingungsfrequenz der Erde und jedes einzelnen Menschen erhöht. Das dreidimensionale Bewusstsein ist ein Bewusstsein der Trennung und des Glaubens, dass alles von allem getrennt ist. Das ist zur Zeit für manche noch die dreidimensionale Realität unserer gesellschaftlichen Strukturen und Gesetze, die von der Menschheit in den letzten Jahrtausenden entwickelt wurde.